Schnelles Internet für die Firma WireMasters

Main-Kinzig-Kreis. –Die ehemalige Firma Dannewitz, jetzt WireMasters, in Gelnhausen verfügt seit einigen Tagen über hohe Bandbreiten in der Datenübertragung dank eines Direktanschlusses, der durch den Main-Kinzig-Kreis gefördert wurde. Peter Ullinger, Managing Director bei WireMasters, bedankte sich im Rahmen einer kleinen Betriebsbesichtigung unter anderem bei Kreisbeigeordnetem Winfried Ottmann, M-net-Niederlassungsleiter Richard Zebisch und der Geschäftsführerin der Breitband Main-Kinzig, Sibylle Hergert, für die schnelle und problemlose Umsetzung. „Das war ein Traum-Pass-Zuspiel“, erklärte Ullinger und betonte die unkomplizierte Zusammenarbeit, vor allem war er überrascht, wie schnell alles ging und umgesetzt worden sei.

Schnelles Internet für WireMasters ermöglicht, v.l: Robert Schaaf und Richard Zebisch von der M-net, Peter Ullinger mit Winfried Ottmann sowie Sibylle Hergert und Simone Roth von der Breitband Main-Kinzig.

Für Wirtschaftsdezernent Winfried Ottmann ist der zügige Einbau des Direct Access Anschlusses mit einem Glasfaser SDLS Anschluss bis ins Gebäude hinein ein direkter und wesentlicher Beitrag der Wirtschaftsförderung: „Mit unserem Breitband-Projekt zählen wir zu den Landkreisen in Deutschland, die sich konsequent und nachhaltig für den Ausbau der digitalen Infrastruktur einsetzen. Es ist ein richtungsweisendes Signal, dass sie hier vor Ort auf das Bürgernetz des Kreises zurückgreifen können und damit helfen, dass es dauerhaft ein Erfolgsprojekt bleibt“, hob Winfried Ottmann auch in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der Breitband Main-Kinzig hervor.

Peter Ullinger gab den Anwesenden einen Einblick in den Betrieb und informierte während eines Rundganges über die verschiedenen Aufgaben der weltweit agierenden Firma, die seit über 30 Jahren in der Automobil-, Luftfahrt- und Verteidigungsindustrie für Leitungen, Kabel- und Verbindungstechniken erfolgreich tätig ist. Das serviceorientierte Unternehmen wurde 1988 in Columbia (Tennessee/USA) gegründet und betreibt derzeit vier Standorte in den Vereinigten Staaten, drei in Mexiko und einen in Deutschland.